Wolfgang-Winckler-Haus - Entgiftungsstation und Übergangseinrichtung

Info

Bürozeiten
Sie erreichen die Übergangseinrichtung und Entgiftungsstation telefonisch
montags bis donnerstags 09:00 bis 16:00 Uhr
freitags 09:00 bis 14:00 Uhr


Gebäude/Freizeit
Das Wolfgang-Winckler-Haus liegt auf einem schönen, waldnahen Grundstück und besteht aus 3 Gebäudeteilen: Altbau Baujahr 1952, Mittelbau 1906 und einem Neubau 1989.

Im Neubau befinden sich der Empfang und ein Aufzug für Menschen mit Behinderung. Dieser Teil der Einrichtung ist rollstuhlgerecht.

Das Wolfgang-Winckler-Haus verfügt in der Übergangseinrichtung über 30 Plätze für Menschen mit einer Abhängigkeitserkrankung. Die vorhandenen 21 Einzelzimmer und 6 Doppelzimmer (teilweise behindertengerecht) sind alle mit Dusche/WC ausgestattet. Gleiches gilt für die 4 Doppelzimmer der Entgiftungsstation, wo maximal acht Patient/-innen aufgenommen werden können.
Schöne Gruppen- und Gemeinschaftsräume, ein Fitnessbereich und große Rasenflächen laden zu Aktivitäten wie Volleyball oder Badminton ein. Eine Grillmöglichkeit ist ebenfalls vorhanden.

Für die Klientinnen und Klienten stehen ein Speisesaal, eine Teeküche, ein Fitnessbereich, zwei große Gruppenräume mit TV, ein Klientenbüro, ein EDV-Raum mit 4 Workstations und eine Bibliothek zur Verfügung.
Weiterhin gibt es einen Kiosk, eine Großküche, eine Wäscherei und eine Werkstatt.

 


Team
Ihre Behandlung wird in unserer Einrichtung von einem gut ausgebildeten und erfahrenen Team unterstützt. Zusätzlich zu den grundlegenden beruflichen Qualifikationen verfügen einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über therapeutische Zusatzqualifikationen. Das Team des Wolfgang-Winckler-Haus setzt sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Berufsgruppen Medizin, Krankenpflege, Psychologie, Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Sozialtherapie, Haustechnik, Hauswirtschaft und Verwaltung zusammen.


Qualitätsmanagement
Wir arbeiten an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Einrichtung und der laufenden Verbesserung unserer Hilfeangebote. Grundlage dafür ist das Modell der European Foundation for Quality Management EFQM. Die Übergangseinrichtung ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.


Stand: 06/2017