Info

Öffnungszeiten
Medizinische Ambulanz und Substitution:

montags bis freitags:  08:30 bis 17:00 Uhr
samstags und sonntags: 11:00 bis 12:00 Uhr

Beratung und Vermittlung, Kontaktcafé, Rauchraum
montags, mittwochs, donnerstags, freitags 08:30 – 17:00 Uhr
dienstags 08:30 – 15:00 Uhr.

Tagesruhebetten
montags bis sonntags 08:30 – 16:00 Uhr

Notschlafbetten
montags bis sonntags 20:00 – 08:30 Uhr

Konsumraum

montags bis sonntags 06:00 –  21:00 Uhr

 
Zuständigkeitsbereich
Stadt Frankfurt mit Schwerpunkt im Bahnhofsviertel. 
 
Unser Auftrag
Suchtbegleitende Überlebens- und Krisenhilfe.
Herstellung von Kontakt zum Hilfesystem und Anbindung an die Einrichtung.
Minderung gesundheitlicher, psychischer und sozialer Risiken und Folgen des Suchtmittelkonsums.
Verbesserung der Situation langjährig Abhängiger in der offenen Drogenszene.
Herauslösung aus der Drogenszene, Überleitung in weiterführende ausstiegsorientierte Behandlung und Betreuung.

Unsere Zielgruppen
Polytoxikomane Suchtmittelkonsumenten/-innen
Opiatabhängige und Kokain-/Crack-Abhängige 
Drogenabhängige mit langjähriger Abhängigkeit und hoher Bindung an die offene Drogenszene
Langzeitabhängige mit schweren körperlichen, psychischen und sozialen Suchtfolgen wie HIV/HCV-Infektionen, psychiatrischen Auffälligkeiten, Obdachlosigkeit, körperlicher und sozialer Verwahrlosung
Crackkonsumierende und substituierte Opiatabhängige.

Netzwerk und Kooperation
Integration von suchtbegleitenden medizinischen, sozialarbeiterischen und lebenspraktischen Hilfen im Gesamtangebot des Drogennotdienstes mit Notschlafbetten, Tagesruhebetten, i.v.-Konsumraum und Rauchraum für Crackabhängige, medizinischer Ambulanz und Opiatsubstitution.
 
Einbindung in die Infrastruktur der Suchthilfe in der Stadt Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet. Enge Zusammenarbeit mit Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie den ambulanten und stationären Angeboten des Suchthilfeverbundes JJ und der hessischen Suchthilfe.

Stand: 09/2015