Skip to content
Increase font size Decrease font size Default font size

jj-ev.de

JA slide show

Fachtagung "Cannabis-na und?"

Die Fachtagung "Cannabis-na und?" in Bad Homburg im Vereinshaus Gonzenheim am 24.02.2015 stieß auf überwältigend großes Interesse in der Fachöffentlichkeit. Obwohl die ursprünglich geplante Teilnehmerzahl verdoppelt und sogar eine größere Leinwand organisiert wurde, damit die Beiträge bis in die letzten Reihen zu sehen waren, mussten Absagen an Interessenten verschickt werden, da der Raum voll war. Dafür bittet die Einrichtung um Verständnis.

Mit der Fachtagung wollte das Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis in Kooperation mit der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe über den wissenschaftlichen Stand der Forschung informieren sowie ein Forum zum Austausch für all diejenigen ermöglichen, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten.

Weiterlesen...
 
Sondervorstellung für das BZH im Deutschen Filmmuseum

Die Eingangsstufe des BZH besuchte am 03. Februar 2015 im Deutschen Filmmuseum eine Sondervorstellung des preisgekrönten Films „Timbuktu“ des Regisseurs Abderrahmane Sissako, der auf dem aktuellen Filmfestival „Africa Alive“ in Frankfurt vorgestellt worden war.
Der Film thematisiert den Widerstand der muslimischen Bevölkerung der nordmalischen Stadt Timbuktu gegen das Terrorregime der Dschihadisten.
Im Anschluss wurde intensiv über die Situation der Menschen in den von ISIS, Al Kaida und Boko Haram terrorisierten Staaten diskutiert. Insbesondere standen die Fluchtbewegungen in Richtung Europa sowie die Situation der Muslime in Europa im Focus.

Weiterlesen...
 
Mit Freikarten zum Eintracht-Spiel

Am 03.02.15 war es wieder einmal so weit: Schülerinnen und Schüler des Bildungszentrums Hermann Hesse besuchten kostenfrei ein Bundesligaspiel der Frankfurter Eintracht. Der Sozialarbeiterin Cora Birkenbach war es zum wiederholten Male gelungen, Freikarten zum Heimspiel der Eintracht besorgen, so dass die BZH-Fangruppe einen aufregenden Abend in der Commerzbank-Arena verbringen konnte.

Weiterlesen...
 
Kinder- und Jugendschutz aktiv im Verein

Datum/Uhrzeit:     Samstag, 21.03.2015, 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort:    Landratsamt, Ludwig-Erhard-Anl. 1-5, 61352 Bad Homburg, Eingang 3, R.3-521

Referent/in:   
Team aus Jugendamt, Sportjugend Hessen, Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis (JJ)

Zielgruppe:   
Trainer, Übungsleiter/innen, Betreuer/innen, Jugendvertreter, Vorstandsmitglieder, Abteilungsleiter/innen (zur Lizenzverlängerung im Sport anerkannt)

Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenlos.

Weiterlesen...
 
Die Stadt Bad Homburg veranstaltet zusammen mit dem ZJS-HTK eine Fachtagung zum Thema Cannabis

Über 9 Mio. Menschen haben Erfahrung mit Cannabis, fast 400.000 weisen einen missbräuchlichen oder abhängigen Konsum auf.
In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Cannabiskonsumenten weiter gestiegen, die eine Suchtberatungsstelle aufsuchen oder eine stationäre Maßnahme absolvieren.

Auch wenn die große Mehrheit der Konsumenten es bei einem Probier- oder Experimentierkonsum belässt und den Konsum wieder eigenständig beendet, so wächst doch auch der Anteil derer, die durch einen regelmäßigen und starken Cannabisgebrauch unter ernsthaften Störungen bis hin zur Abhängigkeit leiden und Hilfe suchen.

Weiterlesen...
 
Gesamttreffen des Betreuten Wohnens am 04.12.2014: Beispiele gelungener Kooperation

Am Donnerstag, den 04.12.2014 fand das traditionelle Gesamttreffen des Betreuten Wohnens des Vereins statt. Die Kolleginnen und Kollegen trafen sich in der Aula des Bildungszentrums Hermann Hesse in Frankfurt, um sich über Netzwerkarbeit und Beispiele gelungener Kooperation auszutauschen.

Das Betreute Wohnen ist seit einiger Zeit großen Strukturwandlungen unterworfen (Stichworte: PerSEH, Inklusion, Teilhabe, HGBP, etc.). Welche Rolle spielt Betreutes Wohnen zukünftig im Gesamtkontext der Hilfeerbringung? Welche Perspektiven, Alternativen und Erwartungen ergeben sich daraus? Wie wandeln sich Kooperationen und Inhalte, wie werden Übergänge gestaltet?

Weiterlesen...
 
Einladung zur ElternLanParty

Liebe Eltern, liebe Pädagoge/-innen,
vielleicht haben Sie sich schon einmal gefragt, was ein Killerspiel überhaupt ist, wie es funktioniert und warum solch eine Faszination von derartigen Spielen ausgeht. Vielleicht beschäftigt sich Ihr Kind mit Online-Rollenspielen, wie World of Warcraft, und Sie stellen sich jedes Mal von neuem die Frage, wie Ihr Kind sich stundenlang damit beschäftigen kann.

Um einer Antwort Ihrer Fragen etwas näher zu kommen, laden wir Sie regelmäßig zu unseren ElternLanParty ein. Wenn wir Ihr Interesse geweckt habe erfahren Sie alles weitere auf folgendem Link:

Einladung zur ElternLanParty am 04.12.2014 in Idstein!

 
Frau Doris Gutberlet-Grumbach, stellvertretende Vorsitzende des Vereins Jugendberatung und Jugendhilfe erhält am 06.10.2014 das Bundesverdienstkreuz.

Im Rahmen einer Feierstunde in der Hessischen Staatskanzlei erhielt Frau Gutberlet-Grumbach von der Staatsministerin für Bundesangelegenheiten Frau Lucia Puttrich das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht mit den Worten: „Sie prägt und gestaltet unsere Gesellschaft.“

Weiterlesen...
 
» Sportwetten – riskant oder nicht? « Am 25. September fand der hessenweite Aktionstag zur Glücksspielsucht statt.

Die Sportwettenbranche boomt, an jeder Straßenecke entstehen Wettbüros – obwohl die Angebote zurzeit illegal sind.
Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen und die örtlichen Fachberatungen für Glücksspielsucht wiesen mit einer landesweiten Öffentlichkeitsaktion auf Suchtrisiken von Sportwetten hin.

Die Fachstelle Pathologisches Glücksspielen des Zentrums für Jugendberatung und Suchthilfe für den HTK war in Kooperation mit der Mobilen Beratung für die Stadt Kronberg und der Altkönigschule in Kronberg, um mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und sie über die Gefahren von Sportwetten zu informieren.

Weiterlesen...
 
Neues Gruppentraining KonsumReduktion - weniger ist mehr

für Cannsbiskonsumierende, die ihren Konsum problematisch finden und etwas daran verändern möchten.
Ab dem 01.10.2014 jeden Mittwoch 17:00 - 18:30 Uhr
in der Jugendberatung und Suchthilfe Sachsenhausen
Wallstr. 25 - 60549 Frankfurt - Tel.: 069-6109020

Hier können Sie sich weitere Information downloaden.

 
KIKS UP-Aktionstag 2014 "500 bunte und bewegte Kinder im Goldsteinpark"

altPressemitteilung der Fachstelle Suchtprävention für den Wetteraukreis

KIKS UP ist ein Präventionsprogramm das die Fachstelle Suchtprävention seit 2004 in Bad Nauheim umsetzt. Der Einladung zum KIKS UP-Aktionstag 2014 in den Goldsteinpark folgten 500 Kinder mit knapp 50 Betreuern aus 9 Bad Nauheimer Kindertagesstätten und Grundschulen.
Das Präventionsprogramm KIKS UP mit seinen drei Schwerpunkten Sucht- und Gewaltprävention, Bewegung und Genuss, hat unter genau diesen Gesichtspunkten den Aktionstag konzipiert.

Weiterlesen...
 
AUSGEZEICHNET! Anerkennungspreis geht in den Hochtaunus

Beim hessischen Wettbewerb "Impuls" hat die Fachstelle für Suchtprävention im Hochtaunuskreis sogar zwei Anerkennungspreise erhalten: für die "Bücherschatzkiste", die im Kindergarten eingesetzt wird und für das Projekt "Stark und mutig, das bin ich!", in dem Kinder gefördert und sensibilisiert werden, ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten besser zu erkennen und zu nutzen. Dieses Projekt war ein gemeinsames Projekt der Fachstelle für Suchtprävention des Zentrums für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendschutz, Fachdienst Kinder- und Jugendförderung der Stadt Bad Homburg.

Weiterlesen...
 
"Neue Informationsgruppe Cannabis"

für Konsumierende, Angehörige, Bezugspersonen

AB DEM 24.06.2014

jeden Dienstag 17:30 bis 19 Uhr

in der Jugendberatung und Suchthilfe Sachsenhausen
Wallstraße 25 - 60594 Frankfurt - Tel.: 069 6109020

Hier können Sie sich die aktuellen Termine downloaden!  

 
Angebot für Kinder aus suchtbelasteten Familien und Familien mit psychisch kranken Eltern im Rheingau

Ein gemeinschaftliches Angebot der Jugend- und Familienberatungsstelle in Rüdesheim und dem Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe f. d. Rheingau-Taunus-Kreis für Kinder im Alter zwischen 8 – 12 Jahren deren Eltern suchtkrank und/oder psychisch krank sind, wird seit Mai 2014 angeboten. Das Angebot ist ein Gruppenangebot über 12 Wochen mit wöchentlichen Treffen der Kinder. Auch die Eltern werden mit einbezogen und vor Beginn der Treffen für die Kinder über das Angebot informiert und nach Abschluss erneut eingeladen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weiterlesen...
 
Alles paletti?!

Alles Paletti?„Alles paletti“ vermittelt in spielerischer Form und mit Spaß Kompetenzen für zwischenmenschliche Interaktionen. Das Kartenspiel wurde auf der Grundlage des Elterntrainings „Erziehung schafft Beziehung“ im Therapiedorf Villa Lilly entwickelt und setzt sich mit verschiedenen Aspekten zwischenmenschlichen Handelns auseinander.

Weiterlesen...
 

LOGIN | KONTAKT | IMPRESSUM