Skip to content
Increase font size Decrease font size Default font size

jj-ev.de

JA slide show

Abitur 2015

In Wikipedia liest man:
Das Abitur (aus dem veralteten Abiturium; von neulat. abiturire - abgehen wollen) bezeichnet den höchsten deutschen Schulabschluss. Mit ihm wird die Befähigung zum Studium an einer europäischen Hochschule (Universitäten und gleichgestellte Hochschulen, Fachhochschulen) nachgewiesen. Mit dem Zeugnis wird die allgemeine Hochschulreife (früher Reifeprüfung, Zeugnis der Reife) zuerkannt.
Auch in diesem Jahr gehen wieder Schülerinnen und Schülern vom Bildungszentrum Hermann Hesse ab; acht von ihnen wurde am 19. Juni 2015 am die „Allgemeine Hochschulreife“ zuerkannt und so dürfen sie sich nun an einer „europäischen Hochschule“ erproben.

Weiterlesen...
 
JJ-Mitarbeiter beim alljährlichen J.P.Morgan

Am 17. Juni haben zum siebten Mal in Folge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von JJ am J.P. Morgan-Firmenlauf in Frankfurt teilgenommen.
Vorbei an der Alten Oper ging es über insgesamt 5,6 Kilometer durch die Frankfurter City. Der Starschuss fiel um 19.32 Uhr. Wir standen diesmal sehr weit vorne und konnten bereits 1 Minute nach Startschuss über die Startlinie spurten. Bereits 26 Minuten später lief der erste Kollege Herr Hannus über die Ziellinie, dicht gefolgt von Herrn Maroldt und Frau Butz. Auch alle anderen schafften es glücklich und ein bisschen erschöpft ins Ziel, wo uns Frau Luther mit den Finisher-Shirts in Empfang nahm.

Auch dieses Jahr haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von JJ die Gelegenheit genutzt, sich dabei einrichtungsübergreifend kennen zu lernen. Dafür blieb u. a. vor dem Start ausreichend Zeit, aber auch im Anschluss beim gemeinsamen Feiern mit den Kolleginnen und Kollegen der Caritas Frankfurt im Innenhof der Alten Mainzer Gasse 10.

Weiterlesen...
 
Nachruf Peter Cross

* 03. Januar 1950        † 01. Juni 2015

Unser Kollege und Freund Peter Cross ist am 01. Juni 2015 nach schwerer Krankheit verstorben.
Wir trauern um einen einfühlsamen Menschen, der es mit Klugheit, Geduld und Freundlichkeit verstand, uns und seine Schüler für sich und sein Fach zu gewinnen.
Wir kannten ihn als wachen Geist, dessen besonderes Interesse gesellschaftspolitischen Veränderungsprozessen und deren Ausdrucksformen in der Kunst galt. In diesem Sinne setzte er seine Kompetenzen als Kurator auch für das Bildungszentrum Hermann Hesse ein.
Geboren in Großbritannien und aufgewachsen in Brasilien war Peter in der Welt zu Hause. Als „Englishman in Frankfurt“ belebte er uns durch seine außerordentliche Fähigkeit zur Analyse, die sich stets dem Menschen in seiner Entwicklungsfähigkeit zuwandte.
Wir danken Peter für seine Inspiration, seinen Humor und seine Menschlichkeit und fühlen mit seinen Angehörigen und Freunden.

Wir werden uns seiner in Freundschaft erinnern.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Schülerinnen und Schüler des BZH

Weiterlesen...
 
Wie geht es weiter …… mit der Behandlung Opiatabhängiger?

Die deutschen Suchtfachverbände hatten für ihren Workshop am 18.5. in Berlin 50 Experten aus der ambulanten und stationären Suchthilfe, Bundes- und Landesministerien, Leistungsträgern und Bundesärztekammer eingeladen.

Im Mittelpunkt des Expertentreffens stand die Frage, wie Brücken zwischen Rehabilitation und Substitution im Sinne einer integrierten und systemübergreifenden Behandlungsplanung ausgebaut werden können.

Weiterlesen...
 
Pubertät....kein Grund zur Panik! Themenabend für Eltern in Hofheim war gut besucht.

Mit großem Interesse kamen circa 100 Eltern am 29.04.2015 zum Themenabend „Pubertät… kein Grund zur Panik“ in die Gesamtschule Am Rosenberg.

Der Themenabend wurde von der Jugendarbeit der Stadt Hofheim, der Gesamtschule Am Rosenberg und der Jugend- und Suchtberatung Hofheim veranstaltet.
Anett Seidel und Kay Losert vom Verein Jugendberatung und Jugendhilfe e.V. hielten gemeinsamen einen Vortrag zu den Themen: Abgrenzung und Loslösung, die eigene Rolle und die Peergroup der Jugendliche, Sexualität, Schule und Beruf, sowie der Umgang mit Suchtmitteln. Weiterhin wurde natürlich die besonderen Veränderungen im Gehirn und Hormonhaushalt der jungen Menschen dargestellt und die besonderen Lebensumstände und Bedürfnissen von Jugendlichen angesprochen.

Weiterlesen...
 
15 weitere SKOLL® Trainer/innen im Verein JJ

Im Rahmen einer betrieblichen Bildungsmaßnahme JJ wurden vom 24. – 26. März 2015 fünfzehn Kollegen/innen zu SKOLL® Trainer/innen ausgebildet. Sie erwarben damit die Kompetenz, das SKOLL® Training in ihrem Arbeitsfeld umzusetzen.

Weiterlesen...
 

ACHTUNG ! ! !

Die E-Mail Adresse des Bildungszentrums Hermann Hesse (BZH) hat sich geändert:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


 
Nachruf Connie Singer

Therapiedorf Villa Lilly

Leitung und Mitarbeiter/innen des Therapiedorfes trauern um Connie Singer, die für uns unerwartet und schnell ihrer schweren Erkrankung erlegen ist. Connie Singer hat als Krankenschwester ihre Aufgabe mit hervorragender Fachkenntnis und vollem Engagement wahrgenommen. Der Patientengruppe, die neben ihrer Suchterkrankung auch unter weiteren psychischen und psychiatrischen Beschwerden litt, wurde ihre besondere Aufmerksamkeit zuteil. Ihr Engagement für die Weiterentwicklung und Erweiterung des therapeutischen Angebots aber auch ihre kritisch-konstruktive Haltung hinsichtlich des Bewahrens von guten Traditionen und Erneuerungen, wird uns unvergessen bleiben.  Wir haben eine Kollegin verloren, die wir sehr vermissen.

 
Fachtagung "Cannabis-na und?"

Die Fachtagung "Cannabis-na und?" in Bad Homburg im Vereinshaus Gonzenheim am 24.02.2015 stieß auf überwältigend großes Interesse in der Fachöffentlichkeit. Obwohl die ursprünglich geplante Teilnehmerzahl verdoppelt und sogar eine größere Leinwand organisiert wurde, damit die Beiträge bis in die letzten Reihen zu sehen waren, mussten Absagen an Interessenten verschickt werden, da der Raum voll war. Dafür bittet die Einrichtung um Verständnis.

Mit der Fachtagung wollte das Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis in Kooperation mit der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe über den wissenschaftlichen Stand der Forschung informieren sowie ein Forum zum Austausch für all diejenigen ermöglichen, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten.

Weiterlesen...
 
Frau Doris Gutberlet-Grumbach, stellvertretende Vorsitzende des Vereins Jugendberatung und Jugendhilfe erhält am 06.10.2014 das Bundesverdienstkreuz.

Im Rahmen einer Feierstunde in der Hessischen Staatskanzlei erhielt Frau Gutberlet-Grumbach von der Staatsministerin für Bundesangelegenheiten Frau Lucia Puttrich das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht mit den Worten: „Sie prägt und gestaltet unsere Gesellschaft.“

Weiterlesen...
 
Neues Gruppentraining KonsumReduktion - weniger ist mehr

für Cannsbiskonsumierende, die ihren Konsum problematisch finden und etwas daran verändern möchten.
Ab dem 01.10.2014 jeden Mittwoch 17:00 - 18:30 Uhr
in der Jugendberatung und Suchthilfe Sachsenhausen
Wallstr. 25 - 60549 Frankfurt - Tel.: 069-6109020

Hier können Sie sich weitere Information downloaden.

 
"Neue Informationsgruppe Cannabis"

für Konsumierende, Angehörige, Bezugspersonen

AB DEM 24.06.2014

jeden Dienstag 17:30 bis 19 Uhr

in der Jugendberatung und Suchthilfe Sachsenhausen
Wallstraße 25 - 60594 Frankfurt - Tel.: 069 6109020

Hier können Sie sich die aktuellen Termine downloaden!  

 
Alles paletti?!

Alles Paletti?„Alles paletti“ vermittelt in spielerischer Form und mit Spaß Kompetenzen für zwischenmenschliche Interaktionen. Das Kartenspiel wurde auf der Grundlage des Elterntrainings „Erziehung schafft Beziehung“ im Therapiedorf Villa Lilly entwickelt und setzt sich mit verschiedenen Aspekten zwischenmenschlichen Handelns auseinander.

Weiterlesen...
 

LOGIN | KONTAKT | IMPRESSUM